MAMPF!

|   Schulen

Lowtech Magic

MO 11. NOV | 10:00
DI 12. NOV | 10:00
MI 13. NOV I 10:00

Für Kindergarten, 1. und 2. Klasse

Ein Stück über wagemutige Krabbeltiere und grossen Hunger
ab 4 Jahren

Zwei Insekten – ein Blatt. Der eigenbrötlerische Leuchtkäfer lebt zurückgezogen auf der dunklen Unterseite des Blattes und träumt vom Fliegen. Die übermütige Raupe hingegen geniesst die Sonnenseite des Lebens – und frisst, was das Zeug hält. So muss der kleine Käfer feststellen, dass sein Zuhause täglich von neuen Löchern durchbohrt wird und zu verschwinden droht. Doch wie bespricht man ein solches Problem mit der haarigen Nachbarin? Eine zaghafte Annäherung entlang der Fressspuren beginnt.

"MAMPF!" zoomt hinein in einen faszinierenden Mikrokosmos. Die Tänzerinnen Loes Schaap und Cornelia Hanselmann lassen sich lange Insektenbeine und schwirrende Flügel wachsen. Mit Papier und Licht wird eine kleine Welt ganz gross.

Ein bildhaftes Stück über Mut zur Horizonterweiterung und enormen Hunger - mit Live-Musik und Liedern von Fatima Dunn.

Koproduktion Lowtech Magic, Theater Tuchlaube Aarau und ThiK Theater im Kornhaus Baden

Regie: Ruth Huber

Spiel: Cornelia Hanselmann, Fatima Dunn, Louise Schaap

Musik: Fatima Dunn

Dauer 50' ohne Pause
Keine Sprache, Lieder in Mundart
www.lowtechmagic.ch


Anmeldungen Theaterfunkenvorstellungen und Roter Teppich: nadine.tobler@thik.ch

Roter Teppich für Lehrpersonen: MO 28. OKT | 18:00

Download Theaterpädagogische Mappe für Lehrpersonen (folgt...)

Öffentliche Vorstellung: SO 10. NOV | 11:00


Kurzeinführung in der Klasse

Zur Vorbereitung auf den Theaterbesuch bietet die Co-Leiterin Nadine Tobler für die Vorstellungen im ThiK Baden halbstündige Stückeinführungen im Klassenzimmer an. Dabei wird der Stückinhalt thematisiert, aber auch die Entstehung der Inszenierung und die beteiligten Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. Zudem werden die Schülerinnen und Schüler auf den Theaterbesuch im Allgemeinen vorbereitet und erhalten Anregungen für das Nachgespräch. Die Reservation kann direkt mit der Buchung des Theaterbesuchs gemacht werden.

Zurück